Bridgemaker Whitepaper
"Beyond Banking -
die Zukunft der Finanzbranche?"
Die klassische Bankenwelt ist im Umbruch. Erträge schwinden, Zinsen sind im Vergleich nach wie vor auf einem Rekordtief. Auf dem hart umkämpften Finanzmarkt verlieren etablierte Banken einen Teil der Kunden zunehmend an „Challenger-Banken" und innovative FinTechs, die mit gefragten neuen Funktionen, optimierten Kostenstrukturen und nutzerorientierter Gestaltung ihrer Produkte punkten.
In der Branche herrscht ein massiver Innovations- und Wettbewerbsdruck, der traditionelle Finanzinstitute vor die Herausforderung stellt, neben ihrem klassischen Kerngeschäft neue Geschäftsmodelle und Plattformen aufzubauen.
Sogenannte Beyond Banking-Lösungen bieten eine gute Chance und können die Ertragsseite verbessern, sie bringen jedoch auch einige Risiken mit sich. Wie können etablierte Player, insbesondere Sparkassen und Volksbanken, im Kampf um Relevanz am besten von diesen neuen Lösungen profitieren?
Helmut Kranzmaier
Partner bei Bridgemaker
helmut.kranzmaier@bridgemaker.com
Christian Reichmann
Partner bei Bridgemaker
christian.reichmann@bridgemaker.com
Das Finanzinstitut ist nach wie vor die Kundenschnittstelle, die einen tiefen Einblick in das Leben und Ausgabeverhalten seiner Kunden gewinnt. Die monatlichen Raten für das neue Auto, der Kredit für das Eigenheim – die Bank weiß Bescheid. Dieses Wissen können Banken zu ihrem Vorteil nutzen.

Durch intelligente Nutzung der Daten können Banken Plattformen schaffen, die mit ihren Produkten und Services ihre Kunden in ihrem Alltag begleiten. Konkret können Banken diese Daten sicher und innovativ nutzen, in dem sie sie mit Hilfe von künstlicher Intelligenz oder ähnlichen Technologien auswerten und Dritten über offene Schnittstellen (APIs) bereitstellen.
Veränderte Ansprüche erfordern neue Wege
JETZT WEITERLESEN
Verraten Sie uns nur noch ein paar Details und lesen Sie kostenfrei den kompletten Artikel.